Print UND Digital - Warum ein Marketing-Mix Sinn macht!

4 Min 
Print UND Digital - Warum ein Marketing-Mix Sinn macht!

Ein Magazin drucken – lohnt sich das?

Wir lesen Kurznachrichten in sozialen Netzwerken, wir abonnieren Beiträge von Online-Magazinen und wir erhalten Newsletter – schnell drängt sich die Frage auf, ob das Digitale sämtliche Printformate abgelöst hat. Doch geht es nach den aktuellen Trends, so stellt das heutige Marketing nicht die Frage, ob Print oder Digital.

Viel mehr setzen Marketing-Verantwortliche beides ein: Sie drucken ein Magazin und schreiben einen Blog. Denn um betriebswirtschaftliche Ziele zu erreichen, kommt es auf den richtigen Marketing-Mix an.

Warum ein Marketing-Mix so wichtig ist und worauf es dabei ankommt:

1. Ein Magazin drucken und mit Anzeigen sparen

Die Zeiten, in denen das gesamte Werbebudget ausschließlich in bunte Anzeigen gesteckt wird, sind vorbei. Denn wer will schon mit Werbung überfrachtet werden. Für den Rezipienten sind sachliche Informationen aufbereitet in interessanten Artikeln angenehmer und glaubwürdiger. Aus diesem Grund setzen Marketing-Verantwortliche heute im Zuge ihres Content-Marketings auch eigene Magazine ein.

Durch Corporate Publishing vermitteln sie Hintergrundinformationen, Unternehmenswerte und Botschaften. Ein Magazin drucken oder ein Blog erstellen – das sollte daher keine Entweder-Oder-Frage sein. Auch wenn viele Menschen via Internet kommunizieren, spricht ein haptisches Magazin auch heute Menschen an und kann eine sinnvolle Ergänzung zur Online-Kommunikation sein. 

2. Ein Magazin drucken und Kunden binden

Mit den Fingerkuppen über das glänzende Papier streichen, entspannt durchblättern und mit Neugier die Überschrift und Bilder der nächste Seite erwarten – diese Gefühle und Sinneseindrücke kennen wir nur von Printmagazinen. Die Wahrnehmung der Inhalte scheint durch die Haptik intensiver zu sein als beim Lesen von Online-Artikeln und was intensiver ist, bleibt uns länger in Erinnerung.

Das Magazin liegt im Wohnzimmer, mal steht es im Regal oder gar im Bad oder es erreicht irgendwann den Papierkorb – bis dahin haben wir es mehrmals in den Händen gehalten und uns dadurch immer wieder mit dem Titelblatt auseinander gesetzt. Die Marke des Herausgebers haben wir dabei jedes Mal wahrgenommen. Der Vorteil davon, ein Magazin zu drucken, liegt auf der Hand: Durch regelmäßige Veröffentlichungen und durch die Haptik tragen sie dazu bei, die Zielgruppe an die Marke zu binden.

3. Individualität ist das Stichwort – Wer sind Ihre Leser?

Ob ein Produktkatalog für Interessenten, ein Magazin für Kunden oder eine Zeitschrift für Mitarbeiter – Machen Sie sich klar, für wen Sie ein Magazin drucken wollen. Denn Individualität ist gefragt: Je genauer Sie Ihre Zielgruppe kennen, umso mehr können Sie Ihr Printprodukt an Ihre Leserschaft anpassen und umso mehr fühlen sich Ihre Leser angesprochen und verbunden. Die Auswahl der Printprodukte und deren Gestaltungsmöglichkeiten sind groß.

4. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf

Wenn Sie ein Magazin drucken, können Sie Gestaltungsfreiheit genießen. Denn druck.at produziert für Sie Hochglanz-Magazine und matte Zeitungen, dünne Prospekte und dicke Kataloge.

Von A6 bis A3, von 8 bis 80 Seiten, ob Quer- oder Hochformat, ob Ringösen- oder Sattelheftung – druck.at setzt Ihre individuellen Wünsche um.

Sie benötigen große Auflagen und mehr als 80 Seiten? Dann nutzen Sie unseren Buchkalkulator. Wählen Sie auch zwischen unterschiedlichen Papiersorten sowie zwischen Offset- und Digitaldruck und Farbigkeit. Besondere Auswahl erwartet Sie auch bei der Gestaltung Ihres Covers: Lassen Sie Ihr Magazin mit Veredelungen sowie matter oder glänzender Cellophanierung drucken – so wirkt es edel und hochwertig.

Erfahren Sie mehr zum Drucken von Broschüren, Zeitungen und Magazinen unter druck.at.

5. Lohnt es sich ein Magazin zu drucken? Ein Fazit

Ja, es kann sich lohnen! Vergleichen Sie Ihr Magazin dabei nicht mit Silos oder Einbahnstraßen, sondern verzahnen Sie Ihre Kanäle mit einer Content-Strategie. Wenn Sie ein Magazin drucken, können Sie die Inhalte daraus auch für andere Kanäle nutzen. Passend zum jeweiligen Kanal und für die jeweilige Zielgruppe aufbereitet, verwenden Sie Ihren Content effizient und effektiv.

Print und Digital spielen also zusammen und bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Zielgruppen individuell zu erreichen. Nutzen Sie also jetzt Ihre Chancen - hier geht´s zu allen Print-Produkten bei druck.at!

Kategorien