Alles, was man über Hochzeits-Drucksorten wissen sollte

2 Min 
Die besten Drucksorten für den schönsten Tag des Lebens.

Für den schönsten Tag im Leben gibt es einiges zu organisieren und bedenken. Ein wichtiger Punkt ist die Hochzeitspapeterie. Wenn ihr euch unsicher seid, ob in Sachen Drucksorten für eure Hochzeit alles rund läuft, dann haben wir die passenden Tipps & Tricks für euch parat.

druck.at Tipp: Nehmt euch genügend Zeit, um alle wichtigen Entscheidungen zu treffen!

Nach dem Festlegen eines Hochzeitsdatums nehmt ihr die weitere Planung in Angriff. Neben den üblichen Klassikern wie die Auswahl der Location, des Hochzeitskleides oder der Ringe ist das Motto und Erscheinungsbild eurer Hochzeit ein wichtiger Punkt. Mit der Gestaltung der Papeterie gebt ihr eurer Hochzeit einen individuellen Touch.

Je nachdem, welchen Stil ihr bevorzugt (klassisch, romantisch, bodenständig, modern, ausgeflippt, …), gestaltet ihr eure Hochzeitsdrucksorten.

Ihr seid überwältigt von den vielen Möglichkeiten, die auf euch einprasseln? Inspiration und mehr Klarheit findet ihr auf Plattformen wie Pinterest, in Hochzeitsmagazinen oder auf Hochzeitsmessen.

Überlegt euch gleich im Vorfeld, ob ihr einen großen Teil selber basteln oder lieber einen Grafiker beauftragen wollt. 

1) Die "Save-The-Date"- & Einladungskarte

Die "Save the date"-Karte und Hochzeitseinladung

Manche Paare versenden heutzutage ein „Save-The-Date“ lieber per Mail oder Messenger-Apps, während andere gerne ganz klassisch eine Karte versenden. Egal für welches Design oder welche Versandart ihr euch entscheidet, schickt in jedem Fall die wichtigsten Informationen mit. Der Zeitpunkt des Versands ist abhängig davon wie groß eure Hochzeit ist oder wo sie stattfindet. Je weiter eure Gäste für die Hochzeit anreisen müssen, desto früher solltet ihr das Versenden der „Save-The-Date“- und der Einladungskarte planen.

Wann sollen die Hochzeitseinladungen verschickt werden?

"Save-The-Date"-Karte: bis zu einem Jahr vor der Hochzeit
Einladungskarte: ca. 8 Monate vor der Hochzeit

Welche Infos sollen die Hochzeitseinladungen enthalten?

Die „Save-The-Date“-Karte

  • Name des Brautpaares
  • Hochzeitsdatum
  • Hinweis auf die Einladung
  • Eventuell das Motto verraten

Die Hochzeitseinladung

  • Datum & Ort der Trauung
  • Zeitplan
  • Dresscode: black tie, trachtig, casual  …
  • Hinweise zu Geschenken: Hochzeitsliste, Geldwünsche, …
  • Ein kleines Motto oder ein Spruch
  • Rückantwort inkl. Datum
  • Kontaktdaten
  • Lageplan

2) Das Programmheft

Das Hochzeits-Programmheft

Egal, ob ihr kirchlich oder standesamtlich heiratet, ein Programmheft, traditionell Kirchenheft genannt, hilft den Gästen, sich bei eurem großen Tag zu orientieren. Als Umschlag eignet sich ein festeres Papier, der Innenteil sollte aus zumindest vier Seiten bestehen.

Inhalte eines Hochzeit-Programmhefts

  • Name des Brautpaares
  • Datum der Hochzeit
  • Je nach Belieben das Hochzeitsmotto
  • Aufzählung der Fixpunkte: Termin Standesamt, Kirche, Fototermin, Agape
  • Abschnitte und Verlauf der Zeremonie
  • Liedtexte
  • Sprüche
  • Eventuell Dankesworte

3) Alles rund ums Hochzeitsessen

Die besten Drucksorten rund ums Hochzeitsessen

Bei den Drucksorten, die beim Essen zu sehen sind, spiegelt sich ebenso das Motto der Hochzeit wieder.

Die wichtigsten Drucksorten beim Hochzeitsdinner

Ab ca. 30 Gästen erleichtert es den Ablauf der Planung, wenn ihr eine Sitzordnung mit Tischkärtchen für die Gäste erstellt. So können verwandte Personen zusammensitzen, notfalls auch getrennt werden. Unser Tipp: Gebt die Sitzordnung vorher nicht bekannt. Einatmen, ausatmen! Viele gut gemeinte Ratschläge sind oft zu gut gemeint und man kann es nie allen Recht machen. Also, denkt an euch, es ist eure Hochzeit.

Neben den Tischkärtchen ist der Menüplan ein wichtiges Element zur Orientierung für eure Gäste. Klassisch befinden sich in diesem Infos über Speisen, Getränke und idealerweise auch den Ablauf. Meistens bleibt zum Schluss Gebäck und Torte übrig. Was gibt es Schöneres als sich eine süße Erinnerung mit nach Hause zu nehmen? Deswegen bietet es sich an, auch Dessert-Verpackungen im Design der Hochzeit zu gestalten.

druck.at Tipp: Persönliche Etiketten für Wein & Co.

Gestaltet euren eigenen Hochzeitswein. Wunderschöne, im Stil eurer Hochzeit gestaltete Etiketten geben dem Dinner-Tisch eine besondere Note und eignen sich auch gut als Gäste-Geschenk.

4) Dankeskarten

Die Dankekarte zur Hochzeit

Im Anschluss an die Hochzeit habt ihr dann Zeit, euren Gästen eine Dankes-Karte zu schicken. Dazu gibt es zahlreiche originelle Ideen. So könnt ihr, falls ihr eine Fotobox während der Hochzeit aufgebaut habt, die Fotos dazu verwenden, euren Gästen ihre Bilder in ausgedruckter Form zukommen zu lassen. Oder ihr habt euch sogar mit jedem Gast einzeln fotografiert? Dann könnt ihr dieses Foto ebenfalls beilegen. Habt ihr alle Fotos online gesammelt? Dann verschickt doch direkt den Link, damit jeder Gast online im Album schmökern kann.

druck.at-Tipp für Hochzeitsgäste: Die Hochzeitszeitung

Ein individuelles Magazin, gestaltet von euren Freunden und/oder eurer Familie, sorgt nicht nur für Erheiterung, sondern auch für eine schöne bleibende Erinnerung. Darin können Anekdoten aus eurem Leben, eure „Kennenlern-Geschichte" und vieles mehr enthalten sein. 

Die Hochzeitszeitung

Wir wünschen euch viel Spaß bei der Hochzeitsplanung und schon jetzt einen wunderschönen Hochzeitstag! Genießt diese besondere Zeit in vollen Zügen.

Kategorien